Ein weiterer wichtiger Meilenstein der Restaurierung unseres „Elefants“ C 5/6 2969 wurde am 21. Oktober 2016 mit der erfolgreichen „warmen Druckprobe“ erreicht. Die Inspektoren des SVTI (Schweizerischer Verein für technische Inspektionen) stellten in einem amtlichen Verfahren die Druckfestigkeit des Kessels und der nötigen Armaturen im warmen Zustand fest. Das Datum 21. Oktober 2016 wählten wir übrigens nicht zufällig - die Lok feierte exakt an diesem Tag ihren 100. Geburtstag. Damals am 21. Oktober 1916 wurde die Lok 2969 bei den SBB in Betrieb genommen.  

Zur Erinnerung: die kalte Druckprobe des Kessels fand am 20. August 2011 in der Werkstatt von Demian Soder statt und es wurde mit kaltem Wasser geprüft. Der nun warmen Druckprobe war das Anheizen am 19. Oktober 2016 voraus gegangen. In einem denkwürdigen Moment wurde erstmalig nach 1968 wieder Feuer in der Feuerbüchse entfacht und langsam aber stetig Dampf „gekocht“, bis zur Erreichung des maximalen Drucks von 15 Bar. Nach jahrelanger Arbeit, verbunden mit unzähligen Herausforderungen und diversen Rückschlägen, stieg erstmals Rauch aus dem Kamin - leise „dämpfelte“ es dahin. Was für ein Moment!

Noch ist ein weiter Weg zu gehen, bis die Zylinder und das Fahrwerk den Dampfdruck im Kessel in Bewegung umsetzen können, doch die vielen Geldgeber, Mitarbeiter und Helfer hinter dem Projekt können wahrlich stolz sein auf das Geleistete!

In der Bildergalerie sind ein paar Momente der ereignisreichen Tage festgehalten:
Zur Bilderstrecke »

Hier finden Sie den Bericht von Fritz Heinze in der Thurgauer Zeitung:
Link zum Artikel der Thurgauer Zeitung »

Film-Bericht vom Ostschweizer Fernsehen tvo »

Zu guter Letzt noch drei Videos:

Anheizen am 19.10.2016, von S. Gröbli

Kesseldruckprobe 21.10.2016, von Hansueli Kneuss

Dampf ablassen 23.10.2016, von Nicolas Leutenegger