«Eurovapor Lokremise Sulgen» hat sich dem Erhalt historischer Schienenfahrzeugen verschrieben. Wir sind eine «Truppe» von rund 50 Aktiven und sind in den verschiedensten Berufen tätig. Allen gemeinsam jedoch ist der Wille, die historische Eisenbahn wieder aufleben zu lassen. Lohn unserer unzähligen Stunden an Fronarbeit ist auch die Freude daran, mit gemütlichen Fahrten in unseren historischen Zügen möglichst viele Leute zu begeistern.

So kümmert man sich zusammen mit unserem Partner Appenzeller Bahnen auch um den Betrieb der Zahnraddampflok «Rosa» auf der Strecke Rorschach - Heiden. Eine Fahrt mit «Rosa» und ihren offenen Sommerwagen ist mittlerweilen ein bekanntes Ausflugsziel in der Ostschweiz.

Daneben geben die Arbeiten an den nostalgischen Reisezugwagen noch manche Stunde intensiver Beschäftigung her. Das Fernziel unserer Bemühungen ist jedoch ein historischer Reisezug bestehend aus den erwähnten Wagen, gezogen von der Dampflok C 5/6 2969, Spitzname «Elefant». Aufgrund ihrer Grösse und des Arbeitsumfangs können wir aber nicht alle Arbeiten selbst durchführen, vieles muss an spezialisierten Werkstätten vergeben werden. Umso wichtiger ist hier der Einsatz für die Beschaffung der notwendigen finanziellen Mittel.

Nicht zu vergessen sind die Aktiven und ihre Angehörigen, welche auf den Zügen die (Mini-)Bar, sowie den Verkaufs- und Informationsstand betreuen, und somit auch zum Erfolg beitragen.

Gleichzeitig benötigen auch die unter Heimatschutz stehenden Gebäude der Lokremise Sulgen unsere Aufmerksamkeit und sollen das Flair eines kleinen musealen Bahnbetriebswerkes ausstrahlen.
Machen Sie sich an Ort und Stelle ein Bild über unsere Aktivitäten und Fahrzeuge, wir sind fast jeden Samstag in Sulgen anwesend.